Den Hausbau planen: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Selbst planen

Checkliste für die eigene Hausplanung

Hausbau planenEin Haus als Eigenheim und Traumhaus ist für viele Menschen ein sehr großes Ziel im Leben. So ist es nicht verwunderlich, dass der Hausbau zu den anspruchsvollsten Dingen gehört, welchen sich viele Menschen im Laufe ihres Lebens stellen müssen. Wenn Sie einen Hausbau planen und somit Ihrem Traumhaus ein Stück näherkommen möchten, müssen Sie viele einzelne Punkte bedenken und beherzigen. Neben unserer Hausplaner Software möchten wir unseren Kunden helfen, die wichtigsten Punkte beim Hausbau Planen zu berücksichtigen und bieten Ihnen somit eine Checkliste, mit welcher Sie die wichtigsten Punkte Ihrer Planung abdecken können.

So können Sie sich Schritt für Schritt mit unseren Tipps zu Ihrem Traumhaus vorarbeiten und denken automatisch an alle wichtigen Elemente bei der Planung an Ihrem Haus. Somit können Sie beruhigt bauen und sich auf die umfassende Planung berufen. Von der Planung bis zum Bau sind Sie bestens abgesichert und können sich auf Ihre Traumimmobilie in aller Ruhe freuen.

Die erste Grundlage: Das passende Grundstück finden

Wer gut wohnen und entspannt die Freizeit in den eigenen vier Wänden genießen möchte, muss zunächst einmal das passende Grundstück in der richtigen Lage finden. Bedenken Sie bei der Suche die verschiedenen Ansprüche, welche Sie später an das Grundstück und dessen Lage richten.

Es muss ausreichend Platz für Ihre Immobilie bieten, es muss ausreichend Platz für den gewünschten Garten bieten und es muss natürlich im Idealfall bereits als Baugrund erschlossen sein. Ebenfalls wichtig: Seien Sie bei interessanten Grundstücken nicht zu geizig: Eine Bodenprobe ist wichtig und kann oftmals über die Nutzbarkeit eines Grundstücks entscheiden. Wenn Sie diese nicht durchführen und beim Bau fallen Mängel am Baugrund auf, kann dies viel teurer werden und Ihre Finanzierung und Ihren Traum vom Hausbau zum Platzen bringen.

Der Bebauungsplan: Die Grundlage für Ihre Planung

Bevor Sie mit unserer Hausplaner Software den Grundriss zeichnen und mit der Planung von Ihrem Hausbau beginnen können, müssen Sie zunächst den Bebauungsplan genauer unter die Lupe nehmen. Denn im Bebauungsplan wird exakt definiert, welche Regeln und Anforderungen Sie mit Ihrem neuen Haus erfüllen müssen. Je nach Bebauungsplan können beispielsweise Hausformen, Dachformen, Hausgrößen, Abstände zu den Grundstücksgrenzen oder sogar die Farbgebung der Hausfassade definiert werden.

Es ist nicht sinnvoll mit unserer Grundrissplaner Software den Grundriss zu zeichnen, wenn Sie nicht genau wissen, innerhalb welcher Parameter Sie sich bewegen dürfen. Mit Glück ist der Bebauungsplan relativ offen gestaltet, sodass Sie bei der Planung und Gestaltung Ihrer Immobilie und der Art Ihrer Baustelle freie Wahl haben.

Den Hausbau planen: Der Haustyp und seine Auswirkungen

Sie möchten Ihr Eigenheim gut konzipieren und dort im Idealfall bis ins hohe Alter wohnen. Das bedeutet, dass Sie Ihr Haus umfassend vorausplanen und strukturieren müssen. Zunächst gilt es allerdings die Hausform und den Haustyp zu bestimmen. In dieser Checkliste listen wir Ihnen die wichtigsten verschiedenen Haustypen auf, zwischen welchen Sie auswählen können.Hier haben wir Ihnen nochmals alle Haustypen im Detail aufgeführt und Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bauformen deutlich und übersichtlich strukturiert erklärt.

Die wichtigsten Hausformen:

Darüber hinaus müssen Sie auch über die Art des Hauses beziehungsweise über dessen Bauweise entscheiden.

Die wichtigsten Optionen zur Bauweise:

  • Fertighaus
  • Massivhaus
  • Ausbauhaus
  • Holzhaus
  • Passivhaus
  • Niedrigenergiehaus

Sie sehen: Ehe Sie mit unserer Hausplanungssoftware den Grundriss erstellen können, müssen Sie bereits viele Entscheidungen treffen. Unsere Checkliste hilft Ihnen die Übersicht zu bewahren und alle wichtigen Punkte zu berücksichtigen.

Fertighaus oder Massivhaus: Sie haben die freie Auswahl

Die wohl schwierigste Frage für viele Bauherren ist die Frage nach der Bauweise. Denn sowohl Fertighäuser als auch Häuser in Massivbauweise bieten eigene Vorteile und auch eigene Nachteile. Grundsätzlich sollten Sie zunächst die Lebensdauer der Immobilie näher ins Auge fassen.

Wenn Sie ein Haus bauen, welches Ihnen als dauerhaftes Eigenheim dienen soll und danach gegebenenfalls verkauft werden muss, weil keine weiteren Verwandten es nutzen können, so ist ein Fertighaus durchaus von Vorteil. Denn diese Häuser sind oftmals deutlich günstiger und können somit die Kosten beim Hausbau spürbar reduzieren. Ein Massivhaus hingegen ist im Idealfall für die Ewigkeit gebaut und kann nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Nachkommen als Heim dienen.

Wenn Sie einen Hausbau in Betracht ziehen, sollten Sie also auch an die Zukunft denken und überlegen, wie lange die Immobilie von Ihnen und Ihrer Familie genutzt werden soll. Auch hängt von der Auswahl des Haustyps die Baufinanzierung und somit die Dauer der Kostenbelastung für die Baufinanzierung ab. Als Bauherr müssen Sie sich in jedem Fall um diesen Punkt Gedanken machen.

Der Dachtyp: Eine wichtige Entscheidung mit großen Auswirkungen

Wenn Sie im Bebauungsplan keine klaren Vorgaben für die Dachform finden, sind Sie hier frei in der Auswahl. Allerdings bieten unterschiedliche Dachformen verschiedene Vor- und Nachteile. In diesem Artikel haben wir für Sie die verschiedenen Dachformen und Bauformen zusammengefasst und Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen Möglichkeiten und Vorteile geboten. Die Dachflächen müssen sie beim Hausbau in jedem Fall mit in die Planung einbeziehen. Vor allem dann, wenn Sie das Dach beispielsweise für Solarthermie oder Photovoltaik nutzen möchten.

Doch auch in den Fällen, in denen Sie den Dachboden als Wohnraum nutzen möchten, sollten Sie die Dachform und den Aufbau des Daches entsprechend strukturieren. Unsere Hausplanung Software bietet Ihnen auch für die Ausgestaltung Ihrer Dachböden ausreichend Optionen, sodass Sie auch hier einen passenden und funktionellen Grundriss zeichnen können. So finden Sie schnell und einfach das passende Dach für Ihr Haus und können Ihren Hausbau effektiv strukturieren.

Die Grundfläche und Wohnfläche der Immobilie bestimmen

Ein wichtiger Punkt beim Hausbau ist die Bestimmung der Wohnfläche. Ehe Sie den Grundriss zeichnen und mit der eigentlichen Planung beginnen können, müssen Sie zunächst festlegen, wie groß Ihr Haus überhaupt werden soll oder werden darf. Die Größe der Immobilie hat nicht nur Auswirkungen auf die Kosten und auf die spätere Baustelle, sondern auch auf die Baudauer und die spätere Lebenssituation. Grundsätzlich ist es sinnvoll die Immobilie etwas größer zu bauen, als später unter einer zu knappen Platzkalkulation zu leiden. Auch hier müssen Bauherren wieder den Bebauungsplan beachten, da dieser oftmals wichtige Begrenzungen vorgibt. Anhand der von Ihnen veranschlagten Größe der Immobilie können Sie darüber hinaus bereits die Kosten kalkulieren lassen. Dies vereinfacht die spätere Baufinanzierung und zeigt Ihnen die etwaigen Grenzen auf, an welchen Sie sich mit der Hausplaner Software orientieren müssen.

Keller oder nicht: Eine wichtige Frage

Wenn Sie einen Hausbau planen, müssen Sie sich zunächst die Frage stellen, ob Sie einen Keller unter Ihrem Haus wünschen oder nicht. Eine Unterkellerung hat deutliche Auswirkungen auf die Kosten, kann jedoch auch deutlich Vorteile bieten. Je nach angedachtem Heizsystem kann ein solches beispielsweise in einem Keller problemlos untergebracht werden.

Wenn Sie einen Keller bauen möchten, verursacht dies jedoch zum einen weitere Kosten, zum anderen kann es die Dauer der Baustelle deutlich verlängern. Je frühzeitiger Sie sich als Bauherr für oder gegen einen Keller entscheiden, umso einfacher können Sie die verschiedenen Abschnitte effektiv strukturieren. Unsere Hausplaner Software bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Haus mit und ohne Keller umfassend zu optimieren und später zu bauen.

Die Ausrichtung der Immobilie bestimmen

Je nach Gebäudeform und je nach Vorgabe im Bebauungsplan müssen Sie Ihr Haus in einer bestimmten Ausrichtung bauen. Wenn Bauherren jedoch die freie Wahl haben und somit die Ausrichtung des Gebäudes selbstständig bestimmen können, so bieten sich verschiedene Lösungen an.

Die Ausrichtung Ihrer Immobilie hängt nicht zuletzt vom gewünschten Haustyp ab. Denn wie wir bereits in unseren Tipps zum Passivhaus geschrieben haben, spielt die Ausrichtung des Hauses und die Planung der Fenster und Fenstergrößen eine wichtige Rolle beim Energiebedarf eines Hauses. Auch die Energieeffizienz von Solarthermie- oder Photovoltaik-Anlagen hängt stark von der Ausrichtung der Immobilie und der Ausrichtung der Dachflächen ab. Je besser diese positioniert sind, umso mehr Energie und Wärmeleistung können Bauherren von diesen Anlagen erwarten.

Wenn Sie den Hausbau planen, sollten Sie diesen Punkt in keinem Fall außer Acht lassen. Unsere 3D Hausplaner Software hilft ihnen den Überblick zu bewahren und als Bauherr jederzeit die Ausrichtung der einzelnen Räume und Fensterflächen im Blick zu behalten.

Grundriss zeichnen: Achten Sie besonders auf Details

Auch wenn Sie Ihre Immobilien durch eine Baufirma bauen lassen, können Sie die Planung durchaus selbstständig übernehmen. Denn kein Architekt kann Immobilien exakt nach Ihren Wünschen gestalten. Wenn Sie mit unserer Hausplaner Software einen Grundriss zeichnen und diesen jedoch vorlegen, kann sich jeder Architekt genau vorstellen, welche Wünsche Sie haben und diese entsprechend umsetzen.

Wenn Sie einen Hausbau planen, so sollte die Immobilie doch später exakt Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechen. Das Haus soll nicht nur gut, sondern perfekt sein und Sie direkt zum Wohnen und Leben einladen. Nutzen Sie daher unsere Hausplaner Software cadvilla, um Ihren Grundriss zeichnen zu können und Ihrer Immobilie Ihre ganz persönliche Note zu verleihen. Beim Grundriss erstellen können Sie darüber hinaus Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Egal ob Fenster, Türen, Durchgänge oder Leitungen - mit unserer Hausplaner Software stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, um eine umfassende Bauplanung für Ihr Haus durchzuführen, welche von Architekten und Baufirmen gleichermaßen als Vorlage genutzt werden kann. So können Sie als Bauherr direkten Einfluss nehmen und Ihren Hausbau planen, ohne dabei von anderen Personen abhängig zu sein.

Nutzen Sie unsere Tipps und Ratschläge unserer Ratgeber, um einen optimalen Grundriss zu erstellen, welcher Ihren Anforderungen und Wünschen vollends entspricht.

Türen und Fenster effektiv einplanen

Türen und Fenster spielen bei einem Haus eine wichtige Rolle. Auch wenn Sie beim Hausbau Geld einsparen möchten, sollten Sie nicht auf hochwertige Fenster und Türen verzichten. Denn diese können die Wärmedämmung Ihrer Immobilie nachhaltig beeinflussen und den Gesamteindruck Ihres Hauses nachhaltig prägen. Mit unserer Hausplaner Software können Sie die Position und Anzahl von Fenstern und Türen problemlos variieren und sich somit ein schnelles Bild über die verschiedenen Optionen verschaffen. So bauen Sie Ihr Haus so, dass es Ihnen gefällt und Ihren Wohnraum lebendig wirken lässt.

Die Dämmung entscheidet über den Energieverbrauch Ihrer Immobilie

In Deutschland muss ein Hausbau immer mit einer effektiven Dämmung geplant werden. Denn eine gute Wärmedämmung ist mittlerweile gesetzlich gefordert und muss von Bauherren eingehalten werden. Allerdings können Sie hier bares Geld sparen und die Kosten reduzieren. Denn bei einer Dämmung Ihres Hauses entsprechend der EnEV können sie eine Förderung der KfW in Anspruch nehmen und somit die Kosten für Ihr Haus spürbar reduzieren. Nutzen Sie unsere Tipps - beispielsweise zum Passivhaus - um die verschiedenen Anforderungen für eine Förderung zu erfüllen.

Die Heizung einplanen

Unser Hausplaner Software bietet Ihnen als Bauherr die Möglichkeit die Heizung für Ihr Haus ebenfalls einzuplanen. Ob traditionelle Heizung, Flächenheizung oder auch die benötigte Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung: All diese Elemente müssen Sie bedenken, wenn Sie Ihren Hausbau planen und somit von der Planung zum Bau übergehen möchten.

Garten und Gartengestaltung

Neben den Tipps für Ihr Haus spielt auch der Garten eine wichtige Rolle. Denn schließlich steht Ihr Haus in den meisten Fällen nicht auf einem winzig kleinen Grundstück, sondern auf einem Grundstück in guter Lage mit entsprechenden Möglichkeiten. Organisieren Sie mit unserer Hausplaner Software nicht nur Ihr Haus, sondern beispielsweise auch Ihre Terrasse und erfassen Sie somit Ihre Immobilie vollständig. Unsere Tipps helfen Ihnen bei der optimalen Ausrichtung Ihrer Terrasse in Ihrem Garten und sorgen für das gewünschte Wohlfühl-Feeling in Ihrem neuen Haus.

Die Finanzierung der Immobilie: Grundlage für beinahe alle Bauherren

Die Finanzierung spielt eine wichtige Rolle bei allen Bauplänen. Denn bis zum Traumhaus ist es ein weiter Weg, wenn Banken und Kreditinstitute nicht die notwendigen Kredite und Baudarlehen gewähren. Egal ob es ein Fertighaus oder eine Immobilie in Massivbauweise werden soll: Eine gute und sichere Finanzierung setzt in der Regel einen nicht unerheblichen Eigenanteil voraus. Wenn Sie einen Hausbau planen, sollten Sie nach Möglichkeit mindestens die Baunebenkosten durch Ihren Eigenanteil bestreiten können. Achten Sie darüber hinaus bei der Finanzierung auf verschiedene Fördermöglichkeiten, welche unter anderem von der KfW angeboten werden. Vor allem bei Passivhäusern oder Niedrigenergiehäusern können diese Förderungen die Finanzierung Ihrer Immobilie deutlich attraktiver gestalten. Eine gute Baufinanzierung sollte immer mit Umsicht und mit einem umfassenden Bauplan in der Hinterhand angegangen werden. Ein Plan mit unserer Hausplaner Software kann Ihnen bei der Suche nach einer Baufinanzierung gute Dienste leisten. Bedenken Sie darüber hinaus die notwendigen Versicherungen für Ihr Zuhause und für die Baustelle, welche ebenfalls mit eigenen Kosten zu Buche schlagen.

 

Hausbau mit der 3D Hausplaner Software von cadvilla planen

Erstellen Sie jetzt Ihr Haus am eigenen PC! Eine detaillierte Vorbereitung spart beim eigentlichen Hausbau Zeit und Kosten. Egal ob sie ihr Zuhause selber bauen oder bauen lassen, eine gut durchdachte Planung mit der richtigen Software ist ein entscheidender Schitt zum Erfolg.

cadvilla ist sowohl für den Architekt als auch den Laien und private Bauherren geeignet. Der umfangreiche Supportbereich zu cadvilla ist kostenlos.

Kaufen sie die Software noch heute per Download mit optionaler BACKUP-DVD. Danach können sie gleich mit dem Zeichnen und virtuellen Einrichten von Ihrem Hausbau beginnen.

Windows 7 / 8 / 8.1 / Windows 10 kompatibel

cadvilla
cadvilla professional plus cadvilla professional cadvilla basic plus
cadvilla basic
€ 219,00
€ 124,95
€ 49,95
€ 29,95
statt € 425,00
€ 206,00 sparen
bis 1.11.2017
statt € 249,00
€ 125,00 sparen
bis 1.11.2017
statt € 59,95
€ 10,00 sparen
bis 1.11.2017
statt € 34,95
€ 5,00 sparen
bis 1.11.2017
*** Neue Version 7 - Die große Einführungs-Aktion ***
Sonderpreise bis einschließlich 1.November 2017
Download Download Download Download

Weitere Leistungsmerkmale der einzelnen Versionen im Vergleich finden sie im Menü unter Produkte ➔ Versionen im Vergleich