cadvilla & ArCon [planTEK]: CAD Software

Eigenschaften von ArCon [planTEK] und cadvilla im Vergleich

In nachstehender Tabelle finden Sie wichtige Eigenschaften der einzelnen Software-Pakete von cadvilla im Vergleich zu ArCon [planTEK].

Legende zu nachstehender Tabelle:

, – Funktion ist in der Version enthalten
, – Funktion ist in der Version nicht enthalten

32 UND 64 BIT Software, Multilingual (mehrsprachig)
Planung von Haus, Wohnung, Einrichtung und Garten
Maßstabsgerechte Erfassung und Ausgabe der Projekte
Virtueller Rundgang durch das Projekt in 3D
Berücksichtigung von Sonnenstand und Schatten
Fotorealistische Darstellung in 3D
Erweiterte Funktionen für Fortgeschrittene
Paralleles Darstellen und Planen in mehreren Ansichten
Erstellung von eigenen anspruchsvollen 3D Objekten
Unterstützung einer Folientechnik zur Grundrissplanung
Verschmelzen von mehreren einzelnen Dächern
Gesamtplan mit allen Geschossen für den Bauantrag
Benutzeroberfläche und Menüführung
Benutzeroberfläche über Toolbars
Benutzeroberfläche über Ribbons
Schnittstellen - Import und Export
Import von 2D-DWG- und 2D-DXF Dateien
Export von 2D-Ansichten ins 2D-DXF Format
Verwendung von bestehenden ArCon Objektsammlungen
Verwendung und Import bestehender ArCon Projekte
Speichern von Projekten im ArCon Format *.acp
32 UND 64 BIT Software, Multilingual (mehrsprachig)

Die Installationsdatei von cadvilla beinhaltet ein 32 BIT Software-Paket und ein 64 BIT Software-Paket. Standardmäßig wird cadvilla in 32 BIT installiert. Wenn Sie ein 64 BIT Windows-Betriebssystem haben, wird cadvilla in der 64 BIT Variante installiert.

ArCon planTEK ist nur in einer 32 BIT Variante verfügbar, kann jedoch auf einem 64 BIT Windows-Betriebssystem installiert werden (läuft dort dann aber im 32 BIT Modus).

Weiters kann die Benutzeroberfläche von cadvilla kann in folgenden Sprachen dargestellt werden:
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch, Polnisch, Slowakisch, Ungarisch

Planung von Haus, Wohnung, Einrichtung und Garten

Mit cadvilla und ArCon planTEK können sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung planen und einrichten.
Für die Planung des Außenbereiches stehen mehrere vordefinierte Geländeformen als auch die Eingabe von Höhenpunkten zur Verfügung.

Weiters gibt es in cadvilla und ArCon planTEK die Möglichkeit einer automatischen Erstellung von Schnitten und Seitenansichten.

Mit cadvilla und ArCon planTEK erstellte Projekte können beliebig viele Geschosse, Wände, Fenster, Türen usw. haben. Es handelt sich bei allen drei Paketen um die professionellen Varianten der Software ohne Einschränkungen.

Maßstabsgerechte Erfassung und Ausgabe der Projekte

In allen von uns angebotenen Programmversionen ist eine maßgerechte Eingabe – unterstützt durch Raster, Hilfslinien und weiteren Konstruktionshilfen – möglich.

Auch die Ausgabe der Projekte erfolgt maßstabsgerecht. Mit Hilfe eines (kostenlosen) PDF-Druckers kann die Ausgabe auch auf ein PDF-Dokument erfolgen.

Virtueller Rundgang durch das Projekt in 3D

Der virtuelle Rundgang durch und um das Gebäude vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck Ihres Projektes.

In ArCon planTEK wird mit der Maus die Gehrichtung gesteuert.

In cadvilla wird mit der Maus die Blickrichtung gesteuert (Kopf) – mit den Cursortasten die Bewegung innerhalb des Hauses (Beine).

Berücksichtigung von Sonnenstand und Schatten

Mit Hilfe einer Dialogbox wird die Position des Projektes / Hauses über Längen- und Breitengrad festgelegt (die Eingabe kann auch über Definition von Land und Stadt erfolgen).

Unter Berücksichtigung von Jahreszeit, Datum und Uhrzeit wird der genaue Stand der Sonne und des Mondes bestimmt.

Auf den Konstruktionsplänen ist ein Nordpfeil enthalten, durch dessen Ausrichtung der Sonnenstand und die Schatten in Bezug auf das Gebäude berechnet werden.

Fotorealistische Darstellung in 3D

Das Projekt kann in der 3D Ansicht fotorealsistisch dargestellt werden. Durch zusätzliches Einfügen von einem Hintergrundbild (z.B. Foto des Grundstücks) sehen sie sofort, wie Ihr Haus auf Ihrem Grundstück wirkt.

Das Raytracing und die Qualität der berechneten Bilder ist in den cadvilla-Versionen gegenüber ArCon planTEK erweitert.

Paralleles Darstellen und Planen in mehreren Ansichten

Ansichten gleichzeitig darstellenDer Projekt-Fortschritt kann in cadvilla über verschiedene, gleichzeitig dargestellte Ansichten (2D-Draufsichten, Schnitte, 3D Ansichten) verfolgt werden.

Verschiedene Sichten auf das Projekt können nebeneinander dargestellt werden. Dadurch wird auch ein paralleles Arbeiten in den unterschiedlichen Ansichten möglich.

Als Beispiel sind in nebenstehenden Beispiel zwei Säulen mit dazu gehörigem Podest selektiert (rot dargestellt). Durch eine parallele Darstellung der selektierten Objekte in allen Ansichten hat man immer den vollen Überblick über und auf das Projekt. Jede Änderung wird zeitgleich in allen Ansichten mitgeführt.

Erstellung von eigenen anspruchsvollen 3D Objekten

Benutzeroberfläche 3D KonstruktionenIn ArCon planTEK gibt es die Möglichkeit EINFACHE Objekte mit Hilfe des Plattendesigners in Kombination mit bereits vorhandenen Obejekten zu generieren.

In cadvilla gibt es die Möglichkeit ANSPRUCHSVOLLE 3D-Objekte über die 3D-Konstruktionen zu erstellen.

Das kann beispielsweise ein Carport, eine Vase, oder aber auch ein antiker Balkon sein.

Durch die Kombination von 3D-Körpern – bestehend aus Grundkörpern, Rotationskörpern, Extrusionskörpern und Körpern die einer Kontur folgen (Sweep-Objekte) – lassen sich durch Verschneidungsfunktionen (boolsche Operationen) neue Objekte generieren um diese dann in Ihrem Projekt zu verwenden.

Das Beispiel in nebenstehenden Bild wurde allein mit den 3D-Konstruktionen von cadvilla erstellt.

Unterstützung einer Folientechnik zur Grundrissplanung

Die Folientechnik ermöglicht das Anlegen von Folien (Layer) mit Inhalten von zusammen gehörenden Bereichen um diese dann getrennt ein- und ausblenden zu können.

Die wichtigsten Anwendungsbereiche der Folientechnik in cadvilla sind:

  • Die Struktur der Geschosse kann durch die Verwendung von Layern übersichtlicher dargestellt werden
  • Zusammen gehörende Informationen können auf eigenen Layern abgelegt werden (zB. unterschiedliche Einrichtungsvorschläge, Trennung von Altbau / Bestand und Neubau, Umbau)
  • Die angelegten Layer können ein- und ausgeschaltet werden um unterschiedliche Ergebnisse und Zeichnungen zu erstellen.
  • Jedem Layer kann in cadvilla eine Höhe/Niveau zugeordnet werden.
Verschmelzen von mehreren einzelnen Dächern

Dach verschmelzenDie Ansprüche an Dächer werden in der heutigen Zeit durch Einsatz neuer Technologien und durch höhere Ansprüche der Bauherrn immer umfangreicher. Hierfür wird in cadvilla professional plus ein leistungsfähiges Tool zur Verfügung gestellt.

Im ersten Schritt werden einzelne Dächer eingegeben und positioniert – beispielsweise ein normales Satteldach, ein Pultdach oder ein Walmdach.

Anschließend werden die einzelnen Dächer mit wenigen Mausklicks verschmolzen. Die Neuberechnung der kompletten Holzkonstruktion als auch der gesamten Dachform erfolgt dabei völlig automatisch.

Ein nachträgliches Editieren, Verschieben, Drehen, Löschen oder Ändern der (bereits verschmolzenen) Einzeldächer ist jederzeit möglich.

Gesamtplan mit allen Geschossen für den Bauantrag

In ArCon planTEK kann jedes Geschoß auf einem einzelnen Plan maßstabsgerecht ausgegeben werden. Seitenansichten und Schnitte können wahlweise mit dazu am Blatt dargestellt werden.

Wenn eine Planausgabe mit ALLEN Geschossen, Seitenansichten und Schnitten auf EINEM Plan erforderlich ist, brauchen sie eine Funktion für eine Planzusammenstellung.

In ArCon planTEK ist eine solche Funktion nicht enthalten – kann jedoch mit zusätzlichen Softwarepaketen ergänzt werden.

In cadvilla professional und cadvilla professional plus ist eine Planzusammenstellung mit enthalten.

Benutzeroberfläche über Toolbars

Sowohl in ArCon planTEK als auch in cadvilla gibt es die Möglichkeit die Benutzeroberfläche über Toolbars darzustellen.

Im oberen Bereich befinden sich Funktionen wie beispielsweise das Erzeugen von Ansichten, Öffnen, Speichern und Zoomen.

Im linken Bereich der Benutzeroberfläche gibt es Toolbar-Leisten für die Kategorien

  • was möchte ich machen (z.B. Wandeingabe)
  • wie möchte ich es machen (zB. über polygonale Eingabe)
Benutzeroberfläche über Ribbons

In cadvilla gibt es zusätzlich zur bekannten Toolbar-Darstellung von ArCon die Möglichkeit die Bedienungsoberfläche über Ribbons darzustellen.

Ribbons sind moderne Funktionsleisten und werden seit der Einführung von Office 2010 in vielen bekannten Programmen erfolgreich angewendet.

Ribbons dienen einer erhöhten Übersichtlichkeit bei der Anwendung der Software.

Import von 2D-DWG- und 2D-DXF Dateien

2D-DWG und 2D-DXF Dateien können bei der Grundrisserfassung als Folien importiert, angezeigt und hinterlegt werden. Die Linien und Eckpunkte auf diesen Folien dienen dann als eine Art Fangpunkte und Fanglinien zum Konstruieren von Wänden, Fenstern uvm.

Die erscheinende Dialogbox beim Import beinhaltet zwei Bereiche. Im ersten Bereich können sie die gewünschten “Layer” auswählen – im zweiten Bereich wird der Layer in einer Vorschau optisch dargestellt.

Export von 2D-Ansichten ins 2D-DXF Format

Mit dieser Funktion können 2D-DXF Dateien für die weitere Bearbeitung in anderen CAD-Systemen (z.B. AUTOCAD)generiert werden.

In cadvilla gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit für einen 2D-DWG Export. Des weiteren können sie in cadvilla selbst bestimmen welcher Softwarestand von AutoCAD beim Export berücksichtigt werden sollte. Dies reicht von AutoCAD R09 bis AutoCAD 2018.

Verwendung von bestehenden ArCon Objektsammlungen

ArCon LogoBezugnehmend auf ArCon planTEK:
Objektsammlungen für ArCon (*.ACO, *.O2C) können problemlos in ArCon planTEK weiter verwendet werden.

Bezugnehmend auf cadvilla:
In cadvilla können folgende 3D-Objektformate importiert werden:
– ArCon Format (*.aco)
– ArCon Format (*.o2c)

Natürlich gibt es in allen cadvilla Versionen einen umfangreichen eigenen Objektekatalog.

Verwendung und Import bestehender ArCon Projekte

Bezogen auf ArCon planTEK:
ArCon Projekte die mit einer älteren ArCon Version erstellt wurden (bis zur Version ArCon +6.30) oder ArCon Projekte die mit einem auf ArCon planTEK basierenden Hausdesigner-Produkt erstellt wurden können problemlos übernommen und weiter bearbeitet werden.

Bezogen auf cadvilla professional plus:
Diese Funktion ermöglicht das Einlesen von bestehenden Projekten (*.acp) basierend auf der ArCon [planTEK], ArCon open oder auf älteren ArCon Versionen bis ArCon +6.30.
Im Idealfall wird das komplette Projekt mit allen Wänden, Decken, Fenstern Türen und Dachern 3D-mäßig übernommen und kann danach weiter editiert, abgeändert und ergänzt werden.

Speichern von Projekten im ArCon Format *.acp

Das Speichern von Projekten im ACP-Format ist mit cadvilla nicht möglich, da es sich bei cadvilla um eine vollständige Neuentwicklung der Software basierend auf Microsoft.NET mit einem leistungsfähigen 3D-Kern handelt. Das Datenmodell des Projektes ist bei cadvilla ein vollständiges 3D-Modell.

Menü