3D Konverter – Zusatzmodul für cadvilla

Zusatzmodul

Aktivierung über Freischaltung

3D Konverter – Zusatzmodul

69,90 € *

(Der empfohlene Listenpreis beträgt 69,90 € )

– alle Preisangaben sind inkl. der gesetzlich vorgeschriebenen MwSt.

Ein leistungsfähiges Zusatztool zum Konvertieren von Objekten

Der 3D Konverter dient im Wesentlichen dazu, 3D Modelle aus anderen Software Produkten zu verwenden. Darüber hinaus können auch die existierenden Modelle geladen, bearbeitet und in anderen Formaten gespeichert werden.

Er richtet sich also an alle Anwender, die über Modelle verfügen, sich welche erstellen oder beschaffen können und jene, die die Software als Ergänzung für ihre eigentlichen Aufgaben mit anderen 3D Visualisierungs-Anwendungen nutzen möchten.

Die derzeit unterstützten Formate des 3D-Konverters sind:

  • cadvilla Objektdatei
  • 3DS Objektdatei (*.3ds)
  • Collada (*.dae)
  • Autodesk FBX (*.fbx)
  • Caligari trueSpace Objektdatei (*.cob, *.scn)
  • 3D-DXF Objektdatei (*.dxf)
  • Amapi Objektdatei (*.a3d)
  • Stereolithography (*.stl)
  • VRML 1.0/2.0 (*.wrl, *.wrl97, *.vrml)
  • Lightwave Objektdatei (*.lw, *.lwo, *.lwm, *.lwb)
  • Wavefront Objektdatei (*.obj)

Dieses Modul ist in folgenden cadvilla-Versionen bereits inkludiert

3D Konverter

Leistungsumfang des Zusatzmoduls 3D Konverter

3D – Objekte importieren und bearbeiten
Eigene Lichtquellen für beliebige Objekte erzeugen
Varianten aus Subobjekten erzeugen
3D – Objekte importieren und bearbeiten

3D KonverterMithilfe des 3D Konverters können Sie 3D Objekte aus verschiedenen Formaten konvertieren und für die Verwendung im Katalog aber auch in anderen Plugins aufbereiten. Der Konverter beinhaltet verschiedene Funktionen zum Bearbeiten der Modelle, die aber teilweise abhängig vom Ausgangsformat sind.

Die prinzipiell verfügbaren Funktionen sind u.a.:

  • Subobjekte sichtbar oder unsichtbar schalten
  • Materialeigenschaften bearbeiten
  • Texturen ändern und Texturkoordinaten bearbeiten
  • Lichtquellen hinzufügen oder bearbeiten
  • Objekte skalieren
  • PDF Dateien direkt im Objekt speichern und Internetlinks hinzufügen
Eigene Lichtquellen für beliebige Objekte erzeugen

Diese Funktion ist äußerst hilfreich um bestehende und neue Objekte mit Lichtquellen zu versehen.

Es wird unterschieden zwischen:

  • ambiente Lichtquelle hinzufügen
  • gerichtete Lichtquelle hinzufügen
  • Spotlicht hinzufügen
  • Punktlicht hinzufügen

Ambiente Lichtquellen beleuchten alle Flächen in der Szene gleichmäßig und erhöhen somit die Helligkeit. Sie erzeugen jedoch keine Schatten.

Gerichtete Lichtquellen beleuchten die Szene aus einer Richtung und sind ‘intern’ eigentlich unendlich weit von der Position des Betrachters / des Gebäudes entfernt. Die Sonne wäre ein Beispiel für eine gerichtete Lichtquelle.

Punktlichter haben eine definierte Position am Objekt und entsprechen so am ehesten richtigen Leuchten im eigentlichen Einrichtungssinn. Das Licht wirkt in alle Richtungen um die Lichtquelle.

Spotlichter haben ebenso wie Punktlichter eine Position zum Objekt und entsprechen so ebenfalls einer richtigen Leuchte, allerdings wirkt das Licht nicht wie bei einer Punktlichtquelle in alle Richtungen, sondern in einem Kegel, der eine Richtung, eine Neigung und einen Öffnungswinkel hat.

Varianten aus Subobjekten erzeugen

3D Objekte können aus mehreren Subobjekten bestehen, die jeweils eine Einheit bilden. So könnte z.B. ein Küchenblock aus einem Block, einer Lade und einem dazugehörigen Ladengriff bestehen.

Durch Wegschalten des Ladengriffs und unsichtbar schalten der Lade kann ein neues Objekt erstellt und gespeichert werden. Weiters könnte auch der bestehende Ladengriff deaktiviert und durch einen andersartigen ersetzt werden.

Somit sind die Möglichkeiten zum Erstellen neuer Objekte fast grenzenlos.

Menü