Unter der Wandbekleidung versteht man in cadvilla Wandaufbauten die an die Wandfläche angebracht sind und dadurch die eigentliche m²-Stellfläche eines Raumes (die zur Nutzung zur Verfügung steht) verringern. Typische Beispiele dafür sind Fußleisten, Panele oder Fliesen.(Wandverputz und Ähnliches zählt zur Wanddicke und ist im Schichtaufbau der Wand zu berücksichtigen.). Man kann die Wandbekleidung aber auch bei Einsatz von Einbauschränken, Klimageräten, Duschwannen oä. verwenden.

Beispiel an einem Musterraum:

Beispiel 1: Wandbekleidung auf allen inneren 4 innenliegenden Seiten des Raumes auf 0,0 cm gesetzt
-> Die Raumfläche lt.DIN277 und WoFlV beträgt 2,25 m²

Beispiel 2: Wandbekleidung auf einer innenliegenden Seite des Raumes auf 5,0 cm gesetzt
-> Die Raumfläche lt.DIN277 und WoFlV beträgt 2,17 m²

Beispiel 3: Wandbekleidung auf zwei innenliegenden Seiten des Raumes auf 5,0 cm gesetzt
-> Die Raumfläche lt.DIN277 und WoFlV beträgt 2,10 m²

Beispiel 4: Wandbekleidung auf allen innenliegenden 4 Seiten des Raumes auf 5,0 cm gesetzt
-> Die Raumfläche lt.DIN277 und WoFlV beträgt 1,96 m²

Hinweis (die Einfärbung der berechneten Fläche kann mit dem Raumbuch dargestellt werden)

Standardeinstellung der Wandbekleidung:

Die Dicke der Wandbekleidung für neu erzeugte Wände wird bei der Erzeugung eines neuen Geschosses oder im Eigenschaften-Dialog eines Geschosses festgelegt. Wenn dort der Wert für die Wandbekleidung beispielsweise auf 0,00 gesetzt wird, wird für alle folgenden eingegebenen Wände für die Wandbekleidung der Wert 0,0 mitgespeichert. So wurde beispielweise das oben angeführte Beispiel 1 (Einstellung Wandbekleidung 0,0) oder das Beispiel 4 (Einstellung Wandbekleidung 0,05) erstellt.

Hinweis: Wenn sie generell standardmäßig immer den Wert 0,00 vorgeschlagen haben wollen, können sie das durch Klick auf das rechts markierte Icon als Standard speichern.

Zur Berechnung der WoFlV (in Deutschland) sollte dieser Wert standardmäßig auf 0,0 gestellt werden.

Eigenschaften-Dialog für ein Geschoß

Nachträgliche Änderung der Wandbekleidung für eine einzelne Wand:

Die Wandbekleidung kann nachträglich im Eigenschaftendialog einer selektierten Wandseite geändert werden. Zur Selektion einer Wandseite klicken sie beispielsweise mit dem Cursor die Innenseite einer Wand an. Danach wird die Wand rot und die Wandseite als rote Linie dargestellt.

Wenn sie danach in den Eigenschaftendialog der selektierten Wand gehen (rechte Maustaste -> Eigenschaften) können sie den Wert der Wandbekleidung für die rot dargestellte Wandseite abändern. So wurde beispielweise das oben angeführte Beispiel 2 (Einstellung Wandbekleidung in den Geschoßeigenschaften auf 0,0 und manuell danach die eine Wandsiete auf 5cm Wandbekleidung gesetzt).
Eine typische Anwendung dafür ist zB, dass die selektierte Wand verfliest wird und sich durch die Verfliesung (Fliesendicke, Fliesenkleber) die Stellfläche des Raumes verringert.

 

Das Programm auf Ihrem PC war  schon einmal freigeschaltet. Die Seriennummer hat sich geändert und sie haben eine neue Freischaltdatei angefordert. Nach Programmstart und Einlesen des neuen Freischaltdatei (XML-Datei) wird das Programm beendet. Beim nächsten Programmaufruf wird die Freischaltdatei wieder angefordert.

Dieses Problem hat etwas mit geänderten Schreibrechten am PC zu tun. Zur Lösung gehen sie wie folgt vor:

Öffnen sie den Dateimanager und gehen sie in den Ordner von „Eigene Dokumente“Danach gehen sie in den Ordner „cadvilla professional plus X“ oder „cadvilla professional X“

(Das rote X steht für die Versionsnummer von cadvilla – zB. für Version 7  ersetzen die das X durch die Versionsnummer 7)

In diesem Odner befinden sich dann mehrere Ordner wie Backgrounds, Graphics2D, Images, Materials, NormalMaps, Objects, Videos, und auch Licenses.

Löschen sie den gesamten Ordner „Licenses“ mit allen darin enthaltenen Dateien.

Danach starten sie cadvilla wieder neu und lesen die Lizenzdatei (*.XML) wie gewohnt neu ein. Beim nächsten Neustart wird der Freischaltdialog nicht mehr angezeigt und sie kommen direkt in das Programm.

 

Sie haben auf Ihrem PC die Antivirensoftware von Bitdefender / Norton / McAffee installiert und können cadvilla nicht starten. Nach dem Start von cadvilla wird das Programm mit folgender Fehlermeldung beendet:

Fataler Fehler! Die Applikation wird beendet.

Der Grund liegt darin, dass cadvilla nach dem Programmstart eine Änderung in einem geschützten Verzeichnis vornehmen möchte. Standardmäßig erlaubt das Antivirenprogramm aber keine Änderungen von Anwendungen in einem geschützten Ordner, man kann das aber für einzelne Applikationen und Programme zulassen.

Für das Antiviren-Programm Bitdefender Total Security 2018 gehen sie dabei wir folgt vor:

Starten Sie Bitdefender als Administrator und klicken auf FUNKTIONEN ANZEIGEN

Klicken sie im Bereich SICHERE DATEIEN auf den Punkt Anwendungszugriff

Im darauf folgenden Dialogfenster klicken sie bei der CAD Application cadvilla auf Zugelassen

Danach kann cadvilla wieder gestartet werden.

Falls das nicht der Grund für die Fehlermeldung war:
Eventuell ahben sie keinen Vollzugriff auf das cadvilla Verzeichnis (inkl. Unterverzeichnisse) im Ordner „Eigene Dokumente„.

Ansonsten senden sie uns bitte die Datei app.log aus dem cadvilla Verzeichnis  im Ordner „Eigene Dokumente„.

Die Funktion zur Eingabe einer Aussparung finden sie im Bereich Gebäude -> Aussparung -> Deckenaussparung.

Deckenaussparung bei der Ribbon Darstellung

Deckenaussparung bei Ribbon Darstellung

Dort haben sie die Möglichkeit die Deckenaussparung über ein Rechteck, einen Kreis oder ein Polygon einzugeben. Voraussetzung zur Eingabe eine Deckenaussparung ist natürlich eine vorhandene Decke.

Eingabemöglichkeiten für eine Decke

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Erstellung einer Decke

  • Verwendung der Automatikdecke
  • manuelle Eingabe der Decke über „Gebäude -> Deckenplatte“

Die Automatikdecke wird bei Erstellung eines neuen Geschosses festgelegt. Nachträglich können sie die Automatikdecke aktivieren, indem sie mit der rechten Maustaste auf das Geschoss klicken und danach „Eigenschaften“ auswählen. Danach öffnet sich ein Dialogfenster in dem der Punkt „Automatikdecke erzeugen“ aktiviert oder deaktiviert werden kann.

Weitere Infos zur Eingabe von Decken finden sie hier.

Hinweis: Achten sie darauf, dass sie nicht eine Automatikdecke UND eine manuelle Decke übereinander liegen haben. Bei Eingabe einer Deckenaussparung würde bei dieser Situation die Zuordnung der Aussparung zur Decke nach dem Zufallsprinzip erfolgen.

 

Ein Screenshot ist ein Bildschirmfoto (eine Bildschirmkopie, ein Bildschirmabzug, eine Bildschirmaufnahme) und wird dafür gemacht um vom Bildschirm eine Momentaufnahme zu machen. Diese Momentaufnahme kann danach gegebenenfalls noch mit einem Bildbearbeitungsprogramm mit eigenen Symbolen, Linien, Texten oder Ähnliches ergänzt werden.

Ein weniger bekanntes Programm das aber in Windows enthalten ist, ist das Snipping Tool.

Das Snipping Tool kann zum Erfassen eines Screenshots oder zum Ausschneiden eines beliebigen Ausschnitts auf dem Bildschirm verwendet werden. Anschließend kann das Bild mit Anmerkungen versehen werden.

Das Snipping Tool finden sie unter
Alle Programme -> Zubehör -> Snipping Tool oder sie geben es einfach als Suchbegriff unter Windows ein.

Nach der Installation von cadvilla 6.x.x.x / 7.x.x.x kann es sein, dass sich das Programm nicht starten lässt und stattdessen mit einer Fehlermeldung abschließt.

Es erscheint eine Fehlermeldung mit folgenden Inhalt:
Aufgrund eines unerwarteten Zustands muß die Applikation beendet werden!
Die Ausnahme, die zum Beenden der Applikation führt, ist im Logfile dokumentiert.

Der Grund für den Programmabruch liegt in einer fehlerhaften (nicht richtig abgeschlossenen) Installation des Microsoft-Programms Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable 14.0.23026

Die Installation der Visual C++ Laufzeitumgebung konnte nicht richtig abgeschlossen werden, weil für eine korrekte Installation diverse Windows Updates benötigt werden. Diese Windows Updates befanden sich jedoch zum Installationszeitpunkt noch nicht auf dem Rechner.

Lösung:

  • Deinstallieren sie cadvilla
  • Deinstallieren sie gegebenenfalls das Programmpaket Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable (über Systemsteuerung -> Programme ->Programme und Funktionen) falls dieses dort aufscheint.
    (falls die ein 64 BIT Windows System instalkliert haben, deinstallieren sie das Paket mit dem Zusatz x64, ansonsten bei einem 32 BIT Windows System das Paket mit dem Zusatz x86)
  • ALLE Windows Updates durchführen
    (über Systemsteuerung -> System und Sicherheit ->Windows Update)
  • Laden sie das Programmpaket Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable über den unten angeführten Link und installieren es neu. Die Runtime-Library Microsoft Visual C++ 2015 Redistributable muß ohne Fehler durchlaufen! Wenn das nicht funktioniert, können sie eventuell noch den unten angeführten alternativen Link für das Programmpaket versuchen.
  • Installieren sie cadvilla neu.

Download-Link für das Paket

alternativ (falls die Installation der Lirbrary mit dem oben angeführten Link nicht fehlerfrei durchläuft):

Danach sollte cadvilla problemlos zu starten sein.

In seltenen Fällen stören auch stark verschärfte Einstellungen von Antivirensoftware (zB. Bitdefender, Norton, McAffee) einen Start von cadvilla. Einen Beitrag dazu finden sie hier.