Sie haben auf Ihrem PC die Antivirensoftware von Bitdefender / Norton / McAffee installiert und können cadvilla nicht starten. Nach dem Start von cadvilla wird das Programm mit folgender Fehlermeldung beendet:

Fataler Fehler! Die Applikation wird beendet.

Der Grund liegt darin, dass cadvilla nach dem Programmstart eine Änderung in einem geschützten Verzeichnis vornehmen möchte. Standardmäßig erlaubt das Antivirenprogramm aber keine Änderungen von Anwendungen in einem geschützten Ordner, man kann das aber für einzelne Applikationen und Programme zulassen.

Für das Antiviren-Programm Bitdefender Internet Security 2019 gehen sie dabei wir folgt vor:

Starten Sie Bitdefender als Administrator und klicken auf Anwendungszugriff

Im darauf folgenden Dialogfenster klicken sie bei der CAD Application cadvilla auf Zugelassen
(wenn mehrere Applikationen von cadvilla angezeigt werden – alle zulassen)

 

Für das Antiviren-Programm Bitdefender Total Security 2018 gehen sie dabei wir folgt vor:

Starten Sie Bitdefender als Administrator und klicken auf FUNKTIONEN ANZEIGEN

Klicken sie im Bereich SICHERE DATEIEN auf den Punkt Anwendungszugriff

Im darauf folgenden Dialogfenster klicken sie bei der CAD Application cadvilla auf Zugelassen

 

Danach kann cadvilla wieder gestartet werden.

Falls das nicht der Grund für die Fehlermeldung war:
Eventuell ahben sie keinen Vollzugriff auf das cadvilla Verzeichnis (inkl. Unterverzeichnisse) im Ordner „Eigene Dokumente„.

Ansonsten senden sie uns bitte die Datei app.log aus dem cadvilla Verzeichnis  im Ordner „Eigene Dokumente„.

Den Oberflächenplaner finden sie im Bereich Konstruktion.
Um eine Oberfläche zu erzeugen wurde bis cadvilla 5.x.x.x die Bezeichnung der Funktion „Oberfläche erzeugen“ benannt.

Ab der cadvilla 6.x.x.x heißt die Bezeichnung der Funktion „Einzelne 3D Fläche“. Die Funktionen unter diesem Menüpunkt (Eingabe über Rechteck, Eingabe über Polygon, Eingabe über Ebene) sind gleich geblieben.

Die von Ihnen erworbene Version von cadvilla professional oder cadvilla professional plus muß nach der Installation auf dem jeweiligen System lizenziert werden. Sie erkennen das am folgenden Startdialog, der u.a. die verbleibende Testphase anzeigt. Nach der Installation ist das Software Paket und alle optional installierten PlugIns 5 Tage in vollem Umfang lauffähig und muss innerhalb / nach dieser Zeit aktiviert werden. Die in der Zwischenzeit erstellten Projekte können natürlich auch nach der Freischaltung problemlos weiter bearbeitet werden.

Der übersandte Lizenzschlüssel (Format: xxxx-xxxx-xxxx-xxxx) sagt aus, dass sie eine Vollversion von cadvilla erworben haben und für eine Freischaltung der Software auf Ihrem System berechtigt sind.

Für die Freischaltung benötigen Sie aber noch eine Lizenzdatei (Freischaltdatei, Lizenzkey). Diese Lizenzdatei fordern sie einfach online über eine der im Dialog (nach dem Start von cadvilla in der Testphase) angezeigten Möglichkeiten bei uns an. Wichtig dabei ist die angezeigte Seriennummer im Dialog.

Die im Dialog angezeigte Seriennummer hat folgendes Format:
Ab Version 5 : xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxx | Dateiendung *.xml
Bis zur Version 4: 0123456789 | Dateiendung *.key

Die angezeigte Seriennnummer errechnet sich aus der Hardware und dem Betriebssystem auf dem cadvilla installiert ist, und ist auf jedem System unterschiedlich. Bei Hardwareänderungen ergeben sich neue Seriennummern.

Die Lizenzdatei wird Ihnen dann kostenlos per email an die angegebene email-Adresse zugesandt. Die Lizenzdatei mit der Dateiendung *.XML (oder *.key), die Sie im Zuge der Aktivierung erhalten, lesen Sie anschließend nach dem Start von cadvilla über die Schaltfläche „Lizenzdatei einlesen“ ein.

Der grundlegende Ablauf der Freischaltung zusammengefasst:

  • Wir starten im ersten Schritt cadvilla.
  • Danach klicken wir auf die Schaltfläche „Lizenzdatei anfordern“.
  • Der Lizenzanforderungsdialog öffnet sich und wir wählen „Seriennummer in die Zwischenablage kopieren“ Danach klicken wir auf „Lizenz jetzt online anfordern!“.
  • Es öffnet sich automatisch der Internet Explorer mit dem Freischaltformular von cadvilla. Im ersten Schritt geben wir die Element 5 Bestellnummer ein, diese finden Sie in der von Element 5 zugesandten Bestellbestätigung. Danach wählen wir die gekaufte Produktversion aus und geben darunter den zugesandten Lizenzschlüssel ein. Wir ergänzen unseren Namen und danach fügen wir mit „STRG+V“ unter dem Feld „Angezeigte Seriennummer…“ die bereits in die Zwischenablage kopierte Seriennummer ein. Wir ergänzen noch unsere Mailadresse und klicken danach auf „Weiter„.
  • Das Fenster „cadvilla Freischaltung“ öffnet sich und wir überprüfen die eingegeben Daten. Danach klicken wir auf „Freischaltanforderung senden“.
  • Die Freischaltungsanforderung wurde übermittelt. Nach Überprüfung der Daten wird die Lizenzdatei an die angegebene Mailadresse gesandt. Dieser Prozess kann maximal bis zu 48 Stunden dauern.
  • Nachdem Sie das Mail mit der Lizenzdatei erhalten haben kopieren Sie diese zB. auf Ihren Desktop und lesen sie in cadvilla über den Freischaltdialog ein. Dazu starten Sie cadvilla und wählen das Feld „Lizenzdatei einlesen“. Der Explorer öffnet sich, wir selektieren die Datei und wählen „Öffnen“.
  • cadvilla ist nun freigeschalten und öffnet sich. Falls davor noch eine Fehlermeldung kommt wurde die falsche Seriennummer übermittelt.

Die Lizenzdatei ist für jeden Rechner auf dem cadvilla installiert wird unterschiedlich – er ist Rechner gebunden – und muss daher auf jedem neuen System neu angefordert werden.

Falls nach dem Einlesen der Datei die Meldung „Die Lizenzdatei wurde eingelesen, beinhaltet aber eine Lizenz mit einer auf diesem System ungültigen Seriennummer“ kommt, stimmt die Seriennummer der Softwareinstallation nicht mit der Seriennummer in der Key-Datei zusammen. Cadvilla generiert nach der Installation auf jedem PC eine eigene Seriennummer. Wahrscheinlich wurde dann in oben geannten Fall das Key-File für die Freischaltung eines anderen PC´s von Ihnen angefordert.

Falls sie die Freischaltung für einen Rechner durchführen möchten, der nicht an das Internet angeschlossen ist gehen sie wie folgt vor:

  • Klicken sie auf Lizenzdatei anfordern
  • Danach wird Ihnen eine Seriennummer angezeigt. Diese notieren sie sich.
  • Nun gehen sie auf einen PC der mit dem Internet verbunden ist, gehen auf
    www.cadvilla.com und klicken dann auf  Kontakt -> Freischaltung anfordern
  • Das Formular füllen sie bitte entsprechend aus, tragen dort auch die angezeoigte Seriennummer ein und senden es danach ab.
  • Per email bekommen sie danach die Lizenzdatei zur entgültigen Freischaltung zugesandt. Diese Datei speichern sie beispielsweise auf einen USB-Stick und lesen diese dann auf dem Rechner der nicht mit dem Internet verbunden ist vom USB-Stick aus ein.

Wenn man die Liste für die Massenermittlung und für die Einrichtungsgegenstände unter Windows 10 als PDF/Excel/HTML/RTF ausgeben bzw. drucken möchte, entsteht eine Datei mit der Größe von 0 Bytes oder das Programm bricht ab.

Um dieses Problem zu beheben, tauschen sie bitte die beiden Dateien
Einrichtungsgegenstaende.lst
Massenermittlung.lst

im Verzeichnis von cadvilla/templates aus.

Bei einer 64 BIT Standardinstallation befinden sie diese beiden Dateien unter
cadvilla professional 64 BIT -> C:\Program Files\cadvilla professional 5\Templates
cadvilla professional plus 64 BIT -> C:\Program Files\cadvilla professional plus 5\Templates

Das Problem wird mit dem nächsten Update für die Verison 5 behoben.

Download für die beiden Dateien
Bitte entzippen sie die Datei nach dem Download und verschieben die beiden darin enthaltenen Dateien in das entsprechende Verzeichnis.

 

In seltenen Fällen kommt es bei älteren Versionen von cadvilla vor, dass nach dem Start von cadvilla sich ein ERROR-Fenster öffnet mit der Meldung:

  • LoadLibrary failed with error 126: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.

loadlibrary failed with error_126
Der Grund dafür liegt in einem nicht aktuellen Grafiktreiber für AMD-Grafikkarten. Aktualisieren sie den Grafiktreiber Ihrer AMD Grafikkarte und danach sollte das Problem behoben sein.

Die aktuellen Treiber des Herstellers AMD (ATI Grafikkarten) finden Sie unter:

http://support.amd.com/de-de/download

Wenn sie nicht sicher sind welche AMD-Grafikkarte in Ihrem Computer verbaut ist, wählen sie die Option „Treiber automatisch erkennen und installieren“. Wenn sie wissen welche Grafikkarte in Ihrem Computer verbaut ist, wählen sie die Option „Treiber manuell installieren“

Bei manchen Grafikkarten kann es vorkommen, dass beim vertikalen Verschieben des Grundrisses (zB. mit dem Mausrad) Schlieren innerhalb der 2D Ansichten entstehen (mit schwarzem Pfeil in der Grafik markiert).

Der Grund dafür ist folgender:
Das 2D Ansichtsfenster befindet sich teilweise ausserhalb des eigentlichen cadvilla Fensters. Dadurch entstehen beim vertikalen Scrollen mit dem Mausrad diese Wiederholungen der letzten Zeilen.

Schlieren in der 2D Ansicht

Die Abhilfe sieht wie folgt aus:

Positionieren sie die Fenster der 2D-Ansichten so, dass sie sich innerhalb des eigentlichen cadvilla befinden.

Ansichten inerhalb des cadvilla Fensters

Dazu können sie

  • das 2D Ansichtsfenster so verschieben, dass es sich innerhalb des cadvilla-Fensters befindet
  • auf eines der mit dem roten Pfeil markierten Icons klicken. Dadurch werden die Ansichten horizontal oder vertikal nebeneinander angeordnet.
  • auf das mit dem gelben Pfeil markiertem Icon klicken um das 2D Ansichtsfenster zu maximieren und nach Bearbeitung wieder zu verkleinern.

Fenstergröße der 2D Ansicht ändern