Die Funktion zur Eingabe einer Aussparung finden sie im Bereich Gebäude -> Aussparung -> Deckenaussparung.

Deckenaussparung bei der Ribbon Darstellung

Deckenaussparung bei Ribbon Darstellung

Dort haben sie die Möglichkeit die Deckenaussparung über ein Rechteck, einen Kreis oder ein Polygon einzugeben. Voraussetzung zur Eingabe eine Deckenaussparung ist natürlich eine vorhandene Decke.

Eingabemöglichkeiten für eine Decke

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Erstellung einer Decke

  • Verwendung der Automatikdecke
  • manuelle Eingabe der Decke über „Gebäude -> Deckenplatte“

Die Automatikdecke wird bei Erstellung eines neuen Geschosses festgelegt. Nachträglich können sie die Automatikdecke aktivieren, indem sie mit der rechten Maustaste auf das Geschoss klicken und danach „Eigenschaften“ auswählen. Danach öffnet sich ein Dialogfenster in dem der Punkt „Automatikdecke erzeugen“ aktiviert oder deaktiviert werden kann.

Weitere Infos zur Eingabe von Decken finden sie hier.

Hinweis: Achten sie darauf, dass sie nicht eine Automatikdecke UND eine manuelle Decke übereinander liegen haben. Bei Eingabe einer Deckenaussparung würde bei dieser Situation die Zuordnung der Aussparung zur Decke nach dem Zufallsprinzip erfolgen.

 

In diesem Video-Tutorial zeigen wir Ihnen anhand eines Mustergrundrisses, wie Sie eine Decke mit der 3D CAD Hausplaner Software cadvilla erstellen können. Erklärt wird dabei der Umgang mit einer Automatik-Decke, das Erstellen einer manuellen Decke sowie das Verändern der Decken Sichtbarkeiten.

Der grundlegende Ablauf zusammengefasst:

  •  Die Geschossdecke von einem Gebäude wird standardgemäß nicht angezeigt. Um die Decke anzuzeigen, machen wir in der jeweiligen Ansicht einen rechten Mausklick – wählen „Sichtbarkeiten“. Wir selektieren unter dem Register „Konstruktionselemente“ den Punkt „Decken“.
  • Um das Auflager der automatischen Deckenplatte auf der Wand zu verändern selektieren wir eine Wand – Rechter Mausklick – „Eigenschaften“. Unter dem Punkt „Deckenauflager“ können wir die Tiefe des Deckenauflagers ändern.
  • Um eine manuelle Geschossdecke zu erstellen, erzeugen wir im ersten Schritt ein neues Geschoss. In den allgemeinen Geschosseigenschaften deaktivieren wir den Punkt „Automatikdecke erzeugen“. Alternativ dazu kann auch in den Geschosseigenschaften eines bestehenden Stockwerks der Punkt „Automatikdecke erzeugen“ deaktiviert werden. Dazu machen wir einen rechten Mausklick auf ein bestehendes Geschoss und wählen die „Eigenschaften“
  • Die manuelle Geschoßdecke wird über „Gebäude“ – „Deckenplatte“ – „Deckenplatte“ – „Eingabe über Polygon/Rechteck“ ausgewählt. Nach der Eingabe eines Polygons drücken wir die rechte Maustaste und wählen „Eingabe abschließen“.
  • Eine manuelle Geschoßdecke kann auch mit der Unterstützung von Hilfslinien eingegeben werden. Falls die Deckenplatte in der Mitte der Wand verlaufen sollte, empfehlen wir die Verwendung der Funktion „Mittige Hilfslinie“.
  • Grundlegend gilt dass sich die manuelle Deckenplatte perfekt für Situationen eignet in denen keine automatische Decke verwendet werden kann, z.B. wenn wir einen Balkon mithilfe einer Deckenplatte erstellen möchten. Hingegen ist der Vorteil der automatischen Decke dass die Eingabe weitaus schneller erfolgt.

Die Sichtbarkeit der Decken ist beim Öffnen einer neuen 3D Ansicht standardmäßig ausgeschaltet (Decke nicht sichtbar) um besser von aussen in das Gebäude hinein sehen zu können.
Um die Sichtbarkeiten für die Deckenplatten zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie die rechte Maustaste innerhalb der 3D Ansicht und gehen dann auf Sichtbarkeiten.
  • Im folgenden Dialog aktivieren Sie im Bereich ‚Konstruktionselemente‘ die Sichtbarkeit der Decke.
  • Bestätigung der Eingabe durch Klicken auf den ‚OK‘

Die Sichtbarkeit der Deckenplatte wechselt nun von unsichtbar auf sichtbar.