Import von 2D-DWG und 2D-DXF Dateien

In diesem Video-Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie mit der 3D CAD Hausplaner Software cadvilla 2D-DWG und 2D-DXF Dateien importieren können.

Allgemeines zum 2D DXF / 2D DWG Import:

  • Daten aus 2D DXF/DWG Dateien beinhalten ausschließlich 2D Vektoren mit x/y Koordinaten. Man spricht daher von einem 2D Vektorformat. Die z-Koordinate fehlt bei diesem Format. Daher enthalten die Daten selbst auch keine Höheninformationen. Diese kann man aber in den meisten Fällen aus dem 2D Import rauslesen (z. B. durch Beschriftungen im Plan) oder messen und danach in cadvilla nachbilden.
  • 2D DXF/DWG Dateien enthalten auch keinerlei Bauteilinformationen (z. B. Was ist eine Wand? Was ist eine Türe oder ein Fenster?), bestehen also nur aus 2D Linien. An denen kann man sich aber orientieren und das Gebäude mit den in cadvilla enthaltenen „richtigen“ Bauteilen konstruieren.
  • Beim 2D DXF/DWG Import werden die Dateien importiert und im cadvilla Projekt als „Blaupause“ hinterlegt.
  • Über dieser Zeichnung werden dann die richtigen 3D-Elemente, also Wände, Fenster, usw. nachgezeichnet. Dabei ist die 2D DXF/DWG Datei eine willkommene Eingabehilfe zum Fangen an Eckpunkten und Linien, mehr aber auch nicht.
  • Auch die Höhen des Gebäudes muss man im cadvilla Projekt einstellen, damit hinterher ein 3D Gebäude rauskommt. Das ist aber ohne großen Aufwand möglich.
  • Nach dem Import der 2D DXF/DWG Datei beginnt man also mit dem EG, dort den Grundriss neu aufzubauen, Fenster und Türen einzugeben, und dann ganz normal weitere Geschosse in cadvilla zu kopieren oder nachzuarbeiten.
  • Die importieren 2D DXF/DWG Zeichnungen der Geschosse kann man entweder aufteilen in EG, OG usw. und an der richtigen Stelle „übereinanderlegen“, oder so lassen und im neuen Geschoss neu positionieren. Das erstere wäre sicher einfacher und übersichtlicher.
  • Für das Gelände muss man in cadvilla entsprechend einzelne Höhenpunkte setzen und das Gelände damit modellieren. Dabei geht man aber nicht von der Höhe über NN aus, sondern nimmt idealerweise eine Ecke des Gebäudes als Nullpunkt und setzt die Höhenpunkte relativ dazu. Zwischen den Höhenpunkten erzeugt cadvilla einen gleichmäßigen Verlauf im Gelände.

Der grundlegende Ablauf im Video zusammengefasst:

  • Im ersten Schritt erstellen wir eine neue 2D-Ansicht. Danach öffnen wir das „Menü“ – „Importieren“ – „2D-DXF/DWG-Dateien„.
  • Der Dialog „2D-Grafikdatei öffnen“ erscheint und darin wählen wir die zu öffnende 2D-DXF/DWG Datei mit einem doppelnden Mausklick aus.
  • Nachdem die Datei geladen ist, öffnet sich das Import Fenster. Im Bereich „Layer“ können Ebenen selektiert bzw. deselektiert werden um Informationen ein- bzw. auszublenden. Alle Änderungen werden dabei im Vorschaufenster aktualisiert.
  • Falls nicht alle Informationen der 2D-DXF/2D-DWG Datei im Vorschaufenster angezeigt werden, liegt es eventuell am Skalierungsfaktor (die x- und y-Ausdehung wird dabei auch zu groß angezeigt). Um den Skalierungsfaktor zu ändern, klicken wir auf den Punkt „Import-Optionen“ und geben dort unter dem Punkt „Faktor“ z.B. den Wert 0,001 für die Skalierung ein (Der Skalierungs-Faktor ist abhängig von der x- und y-Ausdehnung des Projektes der Datei. Der Wert 0,001 dient nur als Anhaltspunkt). Danach klicken wir auf eine beliebige Stelle im Fenster und das Projekt skaliert sich danach automatisch. Danach drücken wir auf „OK„.
  • In der 2D Ansicht können wir die 2D-DWG Datei nun mit einem linken Mausklick platzieren, danach drücken wir „ESC„.
  • Wir erstellen eine neue Folie für unsere 2D-DWG Datei. Dazu machen wir einen rechten Mausklick auf die Folie „Erdgeschoss“ und wählen „Neue Folie„. Wir geben einen Namen für die Folie ein und bestätigen mit „OK„. Danach wechseln wir wieder in die „Grundriss“ Folie, selektieren die importierte 2D-DWG Datei – rechte Maustaste – „Verschieben nach“ – „Name der neuen Folie„.
  • Um die Skalierung der 2D-DXF/2D-DWG-Datei zu überprüfen selektieren wir diese – rechte Maustaste – „Skalierung anpassen„. Nun wählen wir zwei Punkte aus deren Länge uns bekannt ist. Danach öffnet sich ein Dialog Fenster in dem die Ziel-Länge angezeigt wird. Falls diese nicht übereinstimmt korrigieren wir diese ggf., ansonsten bestätigen wir mit „OK„.
  • Danach beginnen wir mit der Eingabe der Wände und wählen dazu „Gebäude“ – „Außenwand“ – „Mehrfach-Eingabe über zwei Punkte„. Wir machen reinen rechten Mausklick – „Eigenschaften„. Wir gleichen die Eigenschaften der Wand derer der 2D-DXF/2D-DWG Datei an und bestätigen danach mit „OK„. Nun wechseln wir wieder in die Folie „Grundriss“ und geben die Außenwand mithilfe der Funktion „Mehrfach-Eingabe über zwei Punkte“ ein. Wir wählen dazu den Startpunkt aus und wählen mit der Tastenkombination „STRG+W“ den korrekten Referenzpunkt. Nach der Eingabe der Wand drücken wir die „ESC“ Taste.
  • Für die Eingabe der Innenwände verwenden wir die gleiche Methode wie zur Eingabe der Außenwände.
  • Nach der Eingabe der Wände kann die Folie auf der sich die 2D-DXF/2D-DWG-Datei befindet deaktiviert bzw. gelöscht werden.

This post is also available in: Englisch